• Mit ISO 14001 für die Umwelt

    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Das Winnender Traditionsunternehmen Alfred Kärcher ist eines der Vorreiter in Sachen Umweltschutz. Mit einer breit aufgestellten Umweltmanagementabteilung arbeitet der Hersteller von Hochdruckreinigern und Scheuersaugmaschinen kontinuierlich an der Optimierung seiner Umweltleistung.

Seit 2010 nutzt Kärcher die Software EcoWebDesk, um Abfälle, Verbrauchsdaten, Umweltaspekte oder Umweltkennzahlen aller Art zu erfassen, auszuwerten und in strategische Entscheidungen einzubeziehen.

Success Story Alfred Kärcher (PDF, 220 KB)

Diese Success Story erschien auch im ENTSORGA-Magazin, Ausgabe 10/2013 (PDF, 274 KB).

Über Alfred Kärcher

Schließen Öffnen

Während sich das Unternehmen in seinen Anfangszeiten auf dem Gebiet der Heiztechnik etablierte, gelang Kärcher 1950 der Durchbruch in der Reinigungstechnik. Seitdem sorgen Produkte wie Hochdruckreiniger oder Scheuersaugmaschinen im privaten und gewerblichen Umfeld für Sauberkeit. Mit rund 11.300 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von mehr als 2,2 Milliarden Euro hat sich die Alfred Kärcher GmbH seit ihrer Gründung im Jahr 1935 zum Weltmarktführer für Reinigungstechnik entwickelt.

Umweltschutz von Anfang an ein Thema

Schließen Öffnen

Kärcher zählt zu den ersten Unternehmen, die sich gleich nach der Veröffentlichung der Umweltmanagement-Norm ISO 14001 im Jahr 1996 zertifizieren ließen. Seit der Einführung des Umweltmanagementsystems werden deshalb alle umweltrelevanten Daten sorgfältig dokumentiert. Ökobilanzen, Umweltkennzahlen und vor allem die Umweltleistung des Unternehmens werden sichtbar und im Sinne des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses stetig optimiert.

Datenmengen besser handhaben

Schließen Öffnen

„Um unsere Öko-Bilanzen zu erstellen sowie unsere Verbrauchszahlen und Abfalldaten zu erfassen und auszuwerten, waren wir auf der Suche nach einer Software, die all diese Anforderungen erfüllt. Schließlich kommt da einiges an Datenmenge zusammen“, erklärt Andreas Mayer. Seit 2010 setzt der weltweit führende Hersteller von Reinigungstechnik die Software EcoWebDesk vor allem für sein Umweltmanagement erfolgreich ein. Im Modul Öko-Controlling werden alle Verbrauchsdaten wie etwa Strom, Gas, Wasser und Abfall vom Umweltmanagementbeauftragten des jeweiligen Standortes erfasst. Was zuvor in unübersichtlichen Tabellen aufwändig bearbeitet wurde, ist jetzt in einer zentralen Datenbasis strukturiert hinterlegt und kann, je nach Berechtigung des Nutzers, von allen Standorten immer tagesaktuell eingesehen werden. Das Besondere dabei ist, dass alle Verbrauchsdaten von Verwaltungs- und Produktionsstandorten flächendeckend und dezentral erfasst werden. Das kann flexibel und ortsunabhängig geschehen, denn EcoWebDesk funktioniert über einen handelsüblichen Webbrowser.

Programme, Ziele und Umweltaspekte

Schließen Öffnen

Um seine Umweltprogramme und -ziele sowie sämtliche Aspekte der nachhaltigen Unternehmensentwicklung kontinuierlich zu überwachen und an den Standorten umzusetzen, nutzt Alfred Kärcher zusätzlich die Funktionen des Fachmoduls EcoWebDesk Auditmanagement. „Die Umweltmanagementbeauftragten der jeweiligen Standorte sind dafür verantwortlich, die unternehmensweiten Programme in standortspezifischen, kleineren Aufgabenpaketen zu abstrahieren, Umweltaspekte vor Ort zu identifizieren und in der Online-Software zu erfassen“, schildert Andreas Mayer den Einsatz von EcoWebDesk in der Praxis.

Rechtspflichten im Blick

Schließen Öffnen

Auch die Sicherstellung der Rechtskonformität ist für Kärcher ein sehr wichtiges Thema. Dank der integrierten Schnittstelle zu einer Umweltrechtsdatenbank leiten die verantwortlichen Rechtsexperten in EcoWebDesk die für das Unternehmen verbindlichen Rechtspflichten unkompliziert ab. Die Umweltmanagementbeauftragten vor Ort sind dann wiederum gefragt, die entsprechenden Rechtspflichten an den Standorten in terminierten Maßnahmen umzusetzen. So werden alle Bestimmungen aus Arbeitsschutz- und Umweltrecht vorschriftsmäßig erfüllt und dokumentiert. Mit der so erfassten Datenbasis des rechtskonformen Handelns sowie der unternehmensweit ausgewerteten Umweltkennzahlen wird eine breite Grundlage für alle umweltrelevanten Entscheidungen geschaffen.

EcoWebDesk-Module

Schließen Öffnen

Seit 2010 nutzt Alfred Kärcher erfolgreich folgende EcoWebDesk-Module:

  • Grundsystem
  • Auditmanagement
  • Gefahrstoffmanagement
  • Legal Compliance
  • Öko-Controlling

 

„EcoWebDesk ermöglicht es uns, als weltweit agierendes Unternehmen, alle umweltrelevanten Prozesse zu standardisieren und maximale Transparenz zu schaffen. Dies rechnet sich für uns nicht nur ökologisch, sondern auch monetär.“

Andreas Mayer, Head of Environment and Sustainability Management, Alfred Kärcher GmbH

Referenzgespräch gewünscht?