EcoWebDesk-Update für den Fall der Fälle – Version 4.8 jetzt mit erweitertem Incident-Management

22.11.2011

Das Beste ist es, wenn Unfälle gar nicht erst passieren. Umso wichtiger ist es aber, im Fall der Fälle alle nötigen Handlungsschritte zügig vorzunehmen. Das Update 4.8 von EcoWebDesk liefert hierfür ein leistungsstarkes Instrumen-tarium, das die bereits vorhandenen Funktionen zur Unfall-vermeidung ergänzt. Die erweiterten Features im Bereich Incident-Management helfen wertvolle Zeit zu sparen, wenn Eile geboten ist, dokumentieren etwaige Unfallrisiken und -entwicklungen. Sie bieten aber auch die Möglichkeit, angemessene und effektive Sofortmaßnahmen und Verantwortliche für das Handeln nach einem Vorfall festzulegen, wenn er sich trotz aller Vorsicht und Aufmerksamkeit nicht vermeiden ließ.

Nachdem die Erweiterung von EcoWebDesk, dem starken Standard im Arbeits- und Umweltschutz, im Oktober auf der A+A in Düsseldorf erstmalig Interessenten präsentiert wurde und deutlichen Zuspruch fand, ist das Update 4.8 des webgestützten Managementsystems nun verfügbar.

Das Incident-Management von EcoWebDesk bietet:

  • Erstellung versandfertiger Unfallanzeigen zur Weiterleitung an Versicherungsträger in verschiedenen Formaten (Brief, Fax, XML)
  • Ursachenanalyse und Definition von Sofortmaßnahmen
  • Ausführliche Dokumentation von gefährlichen Ereignissen in Text und Bild
  • Festlegung längerfristiger Korrektur- und Verbesserungsmaßnahmen sowie Bestimmung personeller Verantwortlichkeiten
  • Automatische Berechnung von Unfallkennzahlen (z. B. Ausfalltage pro Mitarbeiter, 1000-Mann-Quote, Unfallhäufigkeit) und übersichtliche Auswertungen per Mausklick

Das neue Incident-Management ist für viele Anwender eine wertvolle Erweiterung. "Die aleo solar AG nutzt EcoWebDesk jetzt schon fast zwei Jahre, um die Aufgaben der Arbeitssicherheit erfolgreich zu erledigen. So erstellen wir beispielsweise Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen mit sehr geringem Aufwand, vor allem auch für alle Gefahrstoffe. In der neuen Version von EcoWebDesk erhalten wir zusätzliche Möglichkeiten, um den sensiblen Bereich des Unfallmanagements abzubilden, die damit verbundenen Kennzahlen auszuwerten und sinnvoll für weitere Maßnahmen zu nutzen", so Johann Roskamm, Sicherheitsingenieur, aleo solar AG.

"EcoWebDesk hat uns durch einfache Bedienbarkeit und hohe Praxisnähe überzeugt. Die Benutzeroberfläche ist ganz logisch aufgebaut, so dass man sich schnell zurechtfindet. Dass die Software immer weiterentwickelt wird, bestätigt uns, dass EcoWebDesk auch zukünftig up-to-date bleibt und die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter erfüllt", erklärt Roland Welsch, Fachkraft für Arbeitssicherheit, FTE automotive GmbH.

EcoWebDesk ist ein kombiniertes und umfassendes Managementsystem für Umweltschutz und Arbeitssicherheit. Unternehmenseigene Daten und Ziele können mit betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten und Kenndaten, Aufgaben industriellen Umweltschutzes und gesetzlichen Vorgaben (z. B. Wasser-, Bodenschutz- und Abfallrecht) sowie den Anforderungen von Arbeitssicherheit und Gefahrenvermeidung abgeglichen werden. EcoWebDesk ist absolut normkonform zur DIN EN ISO 14001 und zur OHSAS 18001 und kann sowohl als SaaS (Software as a Service) als auch per Inhouse-Installation genutzt werden. Der komplette Serviceumfang der EcoIntense GmbH ist bei beiden Nutzungsarten garantiert.

Download Pressemitteilung vom 22.11.2011 (PDF, 417 KB)